Sie sind hier: Projekte > Rad&Tat

Rad&Tat

Ein Projekt, das Mobilität und Beschäftigung von Flüchtlingen fördert

Das Projekt unterstützt Geflüchtete und Personen mit schmalem Geldbeutel aus der Bevölkerung. Im Herbst 2016 wurde in Asperg (Gartenstraße 16) die Fahrradwerkstatt "Rad & Tat" eröffnet. In der Werkstatt arbeiten Personen vom Kreisdiakonieverband Ludwigsburg, Ehrenamtliche, Geflüchtete und Personen mit geringem Einkommen aus der deutschen Bevölkerung zusammen. Dort werden gespendete Fahrräder repariert und ausgestattet mit Helm und Fahrradschloss, gegen einen kleinen Eigenbeitrag und in Verbindung mit einem Verkehrstraining an Flüchtlinge vergeben. Somit werden Mobilität und Beschäftigung für Geflüchtete durch das Projekt ermöglicht. Der Arbeitskreis Asyl Asperg unterstützt das Projekt maßgeblich.

Außerdem ist die Werkstatt an zwei Nachmittagen der Woche geöffnet an denen Flüchtlinge und Personen mit kleinem Geldbeutel (Tafelausweis) ihre Räder in der Werkstatt reparieren lassen können.

Informationen zu den Öffnungszeiten der Werkstatt sowie den Terminen des Verkehrstrainings finden Sie hier: http://www.fachstelle-asyl.de/3725.html