Sie sind hier: Projekte > Vis à Vis

Treffpunkt vis-à-vis. Wir begegnen den Menschen auf Augenhöhe

Vis à Vis

Einmal in der Woche, immer donnerstags von 13:30 - 15:30 Uhr, öffnet der Treffpunkt „vis-à-vis“ seine Türen. Dann laden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozial- und Lebensberatung sowie aus der Migrationsberatung in die zentral gelegenen Räume des Dekanats am Stadtkirchenplatz ein. Die offenen Türen machen neugierig und so mischen sich unter die Stammgäste auch immer wieder Leute die zufällig vorbei kommen und dann einfach mal reinschauen. Der Treffpunkt "vis-à-vis" ist ein offenes Angebot und richtet sich an alle Interessierten. Jeder ist willkommen. Ganz wie bei der Vesperkirche. Es besteht die Möglichkeit zur Begegnung und  Gesprächen. In diesem geselligen Rahmen wird Kaffee, Tee und Gebäck gereicht. Oft sitzen bis zu 60 Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern an den Tischen. Immer wieder entstehen neue Kontakte, bestehende werden gepflegt. Aber es gibt auch die Möglichkeit ins Gespräch mit den Sozialarbeiterinnen zu kommen um kleinere Anliegen zu besprechen oder Informationen für Beratungsangebote bei größeren Problemen zu erhalten.

Von Anfang an sollte "vis-à-vis" nicht ausschließlich ein Begegnungsangebot sein. Die Konzeption sieht deshalb darüber hinaus auch vor, das es zusätzlich Kreativangebote gibt, die von Ehrenamtlichen organisiert und durchgeführt werden. So mancher Besucher hat erst so entdeckt welche Fähigkeiten er besitzt.

Unter dem Aspekt der Teilhabe werden außerdem mehrmals im Jahr Ausflüge rund um Ludwigsburg organsiert. Einige der "vis-à-vis" Besucher leben schon seit Jahren in Ludwigburg sind aber nun das erste Mal im Blühenden Barock gewesen. Weitere Highlights waren verschiedene Theaterbesuche sowie eine Schifffahrt auf dem Neckar.

"Vis-à-vis" bietet also nicht nur den Raum für Begegnung und um Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen, sondern auch für neue gute Erfahrungen.